• Das PRO-FUN Gewinnspiel
  • Gewinnen Sie eine von 5 THOSE PEOPLE DVDs.
    Jetzt mitmachen!
BOULEVARD - jetzt auf DVD und Blu-ray Disc WO WILLST DU HIN, HABIBI? - jetzt auf DVD und VOD I AM DIVINE - demnächst auf DVD und VOD PRO-FUN MEDIA bei FACEBOOK PRO-FUN MEDIA bei YouTube
Bookmark and Share
NOWHERE
Originaltitel: Nowhere
  

Drogen, Sex, Gewalt & Liebe - Eine Reise an den Abgrund der Seele...
von Gregg Araki

Spielfilm, Drama, metro, gay, lesbian
Produktionsland / Jahr: USA, Frankreich 1997

mit Ryan Phillippe, James Duval, Rachel True, Chiara Mastroianni, Heather Graham, Jeremy Jordan, Debi Mazar, Guillermo Díaz, Nathan Bexton, Jordan Ladd, Christina Applegate

Drehbuch: Gregg Araki; Schnitt: Gregg Araki; Kamera: Arturo Smith; Ton: David Eichhorn, Christopher Taylor; Produzent: Gregg Araki, Andrea Sperling, Pascal Caucheteux; Original-Musik: Marilyn Manson, Robert del Naja
Label/Studio: PRO-FUN MEDIA

Offizielle Website & Kinotermine:

  • DVD-Video
  • Video on Demand
  • Filmdownload

Inhalt: NOWHERE ist der letzte Teil der sogenannten “Teen Apocalypse Trilogy“ des amerikanischen Kult-Regisseurs Gregg Araki (Kaboom).

Eine Jugendkultur am Rande der Gesellschaft im modernen Los Angeles. Der smarte, 18-jährige Dark Smith (James Duval) ist auf der Suche nach Liebe, und zusammen mit seinen Freunden bereitet er sich auf die größte Party des Jahres vor. Die Gruppe von gut 20 Jugendlichen driftet durch ein buntes, aber umso böseres Paradies aus bizarren Ereignissen, homo-, hetero-, bi-, multi-, metro-, omni- und pansexuellen Erfahrungen, Selbstmorden, Vergewaltigung und sogar Alien-Entführungen...

Manch ein Kritiker bezeichnete NOWHERE als Beverly Hills 90210 auf Acid – jung, frech, knallbunt und abgedreht eben!

NOWHERE vereint eine ganze Reihe illustrer Jungschauspieler, darunter bekannte Namen wie James Duval (Independence Day, Kaboom, Totally F***ed Up, The Doom Generation), Ryan Phillippe (Studio 54, Chaos, Eiskalte Engel, L.A.Crash, White Squall, Der Mandant), Chiara Mastroianni (Chanson der Liebe, Prêt-à-Porter), Scott Caan (Ocean’s 11, 12 & 13, American Outlaws), Nathan Bexton (Dangerous Minds, Emergency Room, Profiler), Rachel True (The Cosby Show, Beverly Hills 90210, Dawsons Creek, Noah's Arc), Heather Graham (Hangover, Die Wutprobe, Scream 2, Twins, Twin Peaks), Mena Suvari (American Pie 1+2, American Beauty, Chicago Hope), Denise Richards (Two and a Half Men, James Bond 007 - Die Welt ist nicht genug), Christina Applegate (Mars Attacks!, Eine schrecklich nette Familie, You’re Fired!), Rose McGowan (Nip/Tuck, Death Proof, Charmed, Scream) und viele weitere.


Pressestimmen:

"Bei Gregg Araki Filmen fliegt einem der Hut weg, weil sie so unglaublich kleine Meisterwerke an sich sind. Allein das Set Design in diesem Film ist einen brachialen Jubelschrei und den Kauf des Films wert. Und wie immer in seinen Filmen gibt es genau eine Aufnahme, die zu den schönsten der Filmgeschichte gehört: In diesem Fall ist es James Duval bekleidet nur mit einer Amerikaflagge." moviemaze.de

"Schön durchgeknallt, schräg, jung und ziemlich sexy anzusehen. Unbedingt gucken!" Du & Ich

"Das Spiel von Ryan Philippe allein schon lohnt diesen Film, in dem der Regisseur seine jungen Darsteller bis an die Grenzen und darüber hinaus führt. Die Ensembleleistung ist großartig, die vibrierende Kamera spektakulär." Noisy Neighbours

"Ein wunderbar überzogenes Zeitzeugnis der 90er Jahre, von der verspielten, knallbunten Optik und dem Leitmotiv der verlorenen Teenager bis hin zum Soundtrack." WIDESCREEN

"Der arakischste aller Araki-Filme: Auf hysterische Weise schwermütig, grundlegend zynisch, voller Sex und Gewalt, aber nie hoffnungslos und immer sehr unterhaltsam. Klingt wie ein Meisterwerk über die postmoderne Pubertät? Ist es auch!" Sissy

"Gerade weil Arakis Film so wenig belehrend ist und auch durch den satten Soundtrack mitreißt, taugt er zum ultimativen Jugendfilm überhaupt." Player

"Wer sich darauf einlassen kann, wird belohnt mit einem der interessantesten Filme der 90er-Jahre. Ein echter Tipp für Cineasten, die gewohnte Pfade verlassen möchten." Wochenspiegel Lübeck

"Poppige, grelle Farben und genüsslich ausgestellte groteske Situationen und Effekte liefert dieses für den Regisseur typische Teen Angst Movie." Lexikon des Internationalen Films

"Abgedrehter Streifen – grell, schräg und voller Trash. Ein abgefahrener Rausch voll gepackt mit Stars ohne Ende, frecher Film dessen Ende nur mit einem Wort zu bezeichnen ist: Kult! Sehr gut! omegabetazeta.de

Daten werden geladen...