• Das PRO-FUN Gewinnspiel
  • Gewinnen Sie eine von 5 THOSE PEOPLE DVDs.
    Jetzt mitmachen!
BOULEVARD - jetzt auf DVD und Blu-ray Disc WO WILLST DU HIN, HABIBI? - jetzt auf DVD und VOD I AM DIVINE - demnächst auf DVD und VOD PRO-FUN MEDIA bei FACEBOOK PRO-FUN MEDIA bei YouTube
Bookmark and Share
DICKE MÄDCHEN
Originaltitel: Dicke Mädchen
  

Eine leise Tragikomödie mit viel Humor und einer hübschen Prise Melancholie.
von Axel Ranisch

Spielfilm, Tragikomödie, metro, gay, bi
Produktionsland / Jahr: Deutschland 2011

mit Ruth Bickelhaupt, Heiko Pinkowski, Peter Trabner, Paul Pinkowski

Produzenten: Heiko Pinkowski, Dennis Pauls, Axel Ranisch & Anne Baeker; Herstellungsleitung: Alexandrine Mächtgeburth; Coloratur: Dennis Pauls; Montage: Guernica Zimgabel, Milenka Nawka; Tonrettung: Johannes Varga; Idee und Konzept: Axel Ranisch; Spielleitung, Kamera, Originalton: Axel Ranisch
Label/Studio: missingFILMs

Offizielle Website & Kinotermine:
www.dickemaedchen.com

  • DVD-Video
  • Video on Demand
  • Filmdownload

Inhalt: Sven Ritter lebt mit seiner an Demenz erkrankten Mutter Edeltraut zusammen, teilt mit ihr das Leben, die Wohnung, sogar das Bett. Tagsüber arbeitet er in der Bank. Während Svens Arbeitszeit kommt Daniel in die Wohnung und passt auf Edeltraut auf, geht mit ihr zum Friseur, spazieren, einkaufen und hält die Wohnung in Schuss. Doch eines Tages macht Edeltraut sich allein aus dem Staub. Die beiden Männer gehen auf die Suche nach ihr. Doch was sie finden, ist nicht nur Edeltraut, sondern eine zarte Zuneigung zueinander, die das Leben der beiden gehörig durcheinander bringt.

Festivalteilnahmen/Auszeichnungen (Auswahl):

- "Deutscher Kurzfilmpreis" der Bundesregierung (Sonderpreis - Mittellanger Spielfilm)
- "Preis der Jury - Bester Spielfilm" 23. Hamburg Int. Queer Filmfestival
- "Bester Filmtitel" und "Bestes Drehbuch" 22. Kinofest Lünen
- "Grand Prix du Jury" 6. Mauvais Genre Film Festival, Tours, France
- "Bester Spielfilm" 8. Achtung Berlin - new berlin film award
- "Lobende Erwähnung" 27. Torino GLBT, Torino, Italy
- "Lobende Erwähnung" 18. QFest Philadelphia, Philadelphia, USA
- "Publikumspreis" 8. Ahrenshooper Filmnächte
- "Studenten-Jury-Preis" Festival International Groland de Toulouse
- "Spirit of Slamdance Awards" & "Special Jury Award for Bold Originality" Slamdance Filmfest., Park City, USA
- Nominiert in der Kategorie "Bester Spielfilm" 13. First Steps Awards Berlin
- 45. Internationale Hofer Filmtage
- 23. Queer Film Festival Esslingen
- 33. Filmfestival Max Ophüls Preis
- 22. Cinequest Film Festival, San José, USA
- 41. Sehsüchte
- Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern
- FISH-Festival im Stadthafen Rostock
- 17. Bielefelder Schwule Filmtage
- ROOFTOP Films Underground Movies Outdoors, Brooklyn - New York, USA
- 19. Chicago Underground Filmfestival
- 7. International LGBT, Tel Aviv, Israel
- Schlossfest Beesenstedt
- 16. Fusion Festival
- 30. OUTFEST, Los Angelos, USA
- Best of German Films, Goethe Institut L.A., Los Angeles, USA
- Open Air Filmfest Weiterstadt
- 5. Minneapolis Underground Film Festival, Minnesota, USA
- 24. Helsinki International Film Festival, Finnland
- 20. Raindance Film Festival, London, UK
- 28. Warschau Film Festival, Polen
- QueerFilmFest Rostock
- MIX Copenhagen LGBT Film Festival, Dänemark
- Queersicht, Bern, Schweiz
- 15. Clair-obscur Filmfestival, Basel, Schweiz

Pressestimmen:

"Jedes Gramm ist ein Genuss. Anders als zum Beispiel 'Cloud Atlas', aber genauso sehenswert. Ein großer Spaß, mit Herzblut und unendlich vielen guten Ideen." DER SPIEGEL

"Dieser Film ist schon jetzt eine Art Legende" Jurybegründung First Steps Award

"Dieser Film ist warmherzig, verstörend, mutig und kommt direkt aus dem Leben." Iris Berben

".... eine Geschichte mit Stummfilmelementen und einem Schuss zartbitterer Sozialromantik im Stile Andreas Dresens. ..." Tagesspiegel

"Kampf dem Blockbuster... ein wilder und zugleich zärtlicher Film." taz

"Ein begeisterndes Stück filmischer Improvisation." schnitt

"Ein kleines Filmwunder!...eine der schönsten Liebesgeschichten des Jahres." Stuttgarter Zeitung

"Vielschichtig, skurril, liebenswert: eine pfundige Gay-Tragikomödie mit gaaanz viel Engagement und noch mehr Herz." BILD

"Ein zauberhaft stimmiger Film über eine Männerliebe & die schönste schwule Liebesgeschichte des gesamten Kinojahres. Herrlich!" Männer

"Erfrischend anders und künstlerisch ein Traum. Eine der seltsamsten, dafür umso schöneren Liebesgeschichten der Filmhistorie." Siegessäule

"Eine anrührende und immer wieder überraschende Geschichte mit krudem Charme und Humor - und eine der ungewöhnlichsten schwulen Lovestories des deutschen Kinos." hinnerk

"Eine gute Idee und ein interessantes Thema sind weit wichtiger sind als Technik und Schauwerte. Man wird von der sprühenden Fantasie, der Situationskomik und der Herzenswärme der Darsteller mitgerissen." top-videonews.de

"Die Geschichte ist lakonisch und sentimental zugleich, komisch und anrührend, kümmert sich um so genannte Grenzen der Peinlichkeit einen Dreck und ist jeden der zahlreichen Preise wert, die sie eingeheimst hat." noisy-neighbours.com

"Das Gefühl von 'Anderssein' komplett verschwinden zu lassen - das ist vielleicht das Beste, was queeres Kino schaffen kann. Das ist großes Kino - und wir dürfen dabei sein. Danke." Sissy

"Zeigt, dass man auch aus so gut wie nichts ganz großes Kino schaffen kann - heraus kommt ein Film, der jegliche Kinofilm-Konventionen sprengt. Auf jeden Fall anschauen!" pride1.de

"Ein kleines Filmwunder: Etwas melancholisch, aber super-charmant." box

Daten werden geladen...