• Das PRO-FUN Gewinnspiel
  • Gewinnen Sie eine von fünf FAIR HAVEN DVDs.
    Jetzt mitmachen!
BURNING BLUE - jetzt auf DVD und VOD DIE POETIN - jetzt auf DVD und Blu-ray Disc I AM DIVINE - demnächst auf DVD und VOD PRO-FUN MEDIA bei FACEBOOK PRO-FUN MEDIA bei YouTube
Bookmark and Share
BOULEVARD
Originaltitel: Boulevard
  

Der letzte große dramatische Film mit OSCAR®-Preisträger Robin Williams
von Dito Montiel

Spielfilm, Drama, gay, metro, bi
Produktionsland / Jahr: USA 2014

mit Robin Williams, Roberto Aguire, Bob Odenkirk, Kathy Baker, Giles Matthey, Eleonore Hendricks, J. Karen Thomas, Landon Marshall

Drehbuch: Douglas Soesbe; Kamera: Chung-hoon Chung; Schnitt: Jake Pushinsky; Musik: Jimmy Haun, David Wittman; Produzenten: Monica Aguirre Diez Barroso, Ryan Belenzon, Mia Chang, Jeffrey Gelber
Label/Studio: PRO-FUN MEDIA

Offizielle Website & Kinotermine:
www.facebook.com/BoulevardDerFilm

  • DVD-Video
  • Blu-ray Disc
  • Video on Demand
  • Filmdownload
  • Im Kino

Inhalt: Der letzte große dramatische Film mit OSCAR®-Preisträger Robin Williams in der Hauptrolle.

In dem emotional aufwühlenden Film spielt Robin Williams den 60-jährigen Bankangestellten Nolan Mack, der sich in seinem beschaulichen Leben gefangen fühlt. Als er eines Nachts einen jungen Mann kennenlernt, muss er schockiert feststellen, dass seine Gefühle für ihn nicht nur rein väterlicher Natur sind…

Der preisgekrönte Regisseur Dito Montiel (KIDS - IN DEN STRASSEN NEW YORKS, EMPIRE STATE, FIGHTING) führt uns einmal mehr in eine Welt, in der die Protagonisten trotz aller urbanen Tristesse Hoffnung schöpfen dürfen. Großes Kino!

u.a. mit Serien-Star Bob Odenkirk (Better Call Saul, Breaking Bad) und Kathy Baker (Saving Mr. Banks, Edward mit den Scherenhänden, Criminal Minds).


Aktuelle Kinotermine:

Arnstadt - Theaterverein Arnstadt (14.04.16)
Baden Baden - moviac - Kino im Kaiserhof (05.03.16)
Bad Salzuflen - Filmbühne Bad Salzuflen (11.04.16)
Bad Salzungen - pab kinocenter Bad Salzungen (20.04.16)
Berlin - Rollberg Kino (ab 21.01.16)
Berlin - Kino Casablanca (21.01.-10.02.16)
Berlin - XENON Kino (21.01.-02.03.16)
Berlin - Thalia Kino (14.03.16)
Bern - Kino Kunstmuseum Bern (16.04.16)
Bernau - Filmpalast Bernau (14.03.16)
Bochum - Preview - Casablanca (20.01.16)
Brandenburg - Movietown Wust (06.03.-07.03.16)
Dessau - KIEZ e.V. - Oudt-Film (04.-10.02.)
Dresden - Kino im Dach (21.01.16 bis 10.02.2016)
Dortmund - Preview - Schauburg (10.01.16)
Düsseldorf - Preview - Bambi-Filmstudio (11.01.16)
Eberswalde - Movie Magic Eberswalde (14.03.16)
Essen - Preview - Galerie Cinema (13.01.16)
Erfurt - Kinoklub am Hirschlachufer - Koki Erfurt (18.02.-24.02.16)
Erlangen - E-Werk Kulturzentrum (18.-24.02.16)
Freiburg - 32. Schwule Filmwoche - Kandelhof-Kino (28.04.16)
Fürth - Babylon Kino (23.04.16)
Fürstenwalde - Filmtheater Union (Preview - 16.01.16, danach 21.01.16 bis 10.02.16)
Görlitz - Programmkino Camillo (28.01.16 bis 03.02.16)
Hannover - Apollo Programmkino (08.08.16)
Heilbronn - Kommunales Kino (24.05.16)
Jameln/Platenlaase - Kulturverein Platenlaase e.V. (31.03-04.04.16)
Kassel - Bali-Kino (20.04.16)
Kaiserslautern - Union Theater (19.01.2016)
Kiel - Die Pumpe - Kommunales Kino Kiel (21.01.16 bis 27.02.16)
Klagenfurt - Queer-Filmtage - Neues Volkskino (25.01.16 bis 28.01.16)
Konstanz - Kommunales Kino Zebra (08.04.16)
Köln - Preview - Filmpalette (19.01.16)
Landshut - Kinoptikum (06.03.16 bis 07.03.16)
Langen - Lichtburg Kinos (13.03.16 bis 14.03.16)
Leipzig - Passage Kinos (27.01.16 bis 10.02.16)
Leipzig - Cinemathèque Leipzig (04.02.-17.02.16)
Lörrach - Union Filmtheater (12.04.16)
Magdeburg - Kulturzentrum Moritzhof (21.01.16 bis 03.02.16)
Mannheim - Cineplex (28.01.16 bis 03.02.16)
München - City Kinos - Atelier (ab 21.01.16)
Münster - Cinema Filmtheater (06.03.16)
Neubrandenburg - Komm. Kino Latücht (17.-18.03.)
Neustrelitz - Movie Star Neustrelitz (03.04.-04.04.16)
Nürnberg - Casablanca (07.03.16)
Oberhausen - Preview - Lichtburg Filmpalast (17.01.16)
Offenburg - Forum Mulitplex (22.01.16)
Parchim - Movie Star Parchim (22.03.16)
Rathenow - Haveltorkino (18.03.-21.03.16)
Recklinghausen - Cineworld (01.05.-04.05.16)
Regensburg - Filmgalerie im Leeren Beutel (21.01.16 bis 03.02.16)
Saarbrücken - Filmhaus (03.03.-09.03.16)
Schwarzenberg - Ring Kino (21.03.16)
Schwarzheide - Wandelhof Extra Kinowelt (14.03.16)
Schwäbich Hall - Kino im Schafstall (10.-14.03.)
Schwedt - FilmforUM Schwedt (14.03.-16.03.16)
Schweinfurt - KuK (18.02.-24.02.16)
Schwerin Capitol-Kinos (22.06.16)
Schramberg - Subiaco Kino (17.03.16.-06.04.16)
Stuttgart - Delphi (06.03.16)
Trostberg - Stadtkino Trostberg (04.02.-17.02.16)
Weingarten - Linse Kulturzentrum (04.03.16 + 08.03.16)
Weißach - Kinos am Tegernsee (21.01.16 bis 3.02.16)
Werder Scala Kulturpalast (03.03.16 bis 09.03.16)
Wermelskirchen - Filmeck Kino (18.02.-24.02.)
Wiesbaden - Caligari Film-Bühne (31.01.16)
Wittstock - Kino Astoria (27.03.-29.03.16)


Auszeichnungen / Festivalteilnahmen (Auswahl):

- 23. FILMFEST HAMBURG - Deutschlandpremiere & Nominierung für den ''Art Cinema Award''
- Tribeca Film Festival
- Frameline Film Festival
- Miami Filmfestival
- Montclair Film Festival
- Seattle International Film Festival
- ''Eröffnungsfilm'' 13. Ischia Global Film & Music Fest
u.v.a.

Pressestimmen:

''Herzzerreißend.'' Washington Post

''Ein warmherziger Film.'' Frankfurter Rundschau

''Ein kleiner Film, der eine große Geschichte erzählt.'' Stern

''Williams zeigt einmal mehr, dass ihm auch die ernsten Rollen liegen. Eine ruhige Rolle, aber ein umso größeres und aufwühlendes Erbe des Schauspielers.'' Süddeutsche Zeitung

''Robin Williams macht den sensiblen Film mit seiner absolut wahrhaftig anmutenden Darstellung zu einem Ereignis!'' Hamburger Abendblatt

''In BOULEVARD macht uns Williams mit einer exzellenten Leistung noch einmal schmerzlich bewusst, welch großartiger Schauspieler der Traumfabrik abhandengekommen ist.'' Focus

''Sensibel inszeniertes, vorzüglich gespieltes Drama. Vor allem aber auch eine großartige Rolle für Robin Williams, eine hochfeine letzte Vorstellung.'' epd film

''Die Zurückhaltung, mit der Williams die Traurigkeit dieser Existenz zum Leben erweckt, geht nicht zuletzt angesichts seines eigenen Schicksals zu Herzen.'' Männer

''Einfühlend gespielt und inszeniert, mit einem Robin Williams, der Nolan zu einer glaubwürdigen und zutiefst menschlichen Figur macht.'' Siegessäule

''Einer der zärtlichsten Charaktere, die Williams je gespielt hat. …er porträtiert eine Art Einsamkeit, in der sich der Zuschauer problemlos wiederfindet.'' Variety

''Die Szenen, in denen Williams mit seinen traurigen Augen mehr sagt als 1000 Dialogzeilen es könnten, sind großartig. Für sie allein lohnt sich der Eintrittspreis.'' BILD

''Hier stellt Williams noch einmal unter Beweis, dass er nicht nur ein großartiger Komiker war, sondern vor allem in ernsthafteren Rollen brillieren konnte.'' queer.de

''Ein großer Schauspielerfilm. Williams glänzt und zelebriert einen Minimalismus, der seine Figur umso glaubwürdiger und universeller macht. Für die Fans des verstorbenen Oscar-Preisträgers ist der Film ein Muss.'' cinetastic.de

''Man fragt sich unweigerlich, wie viel von sich selbst der Schauspieler in diese letzte Rolle gesteckt hat. Ein passend erscheinender Schwanengesang für den viel zu früh verstorbenen Robin Williams.'' Filmstarts

''Durchweg nachvollziehbar und mit authentischem Gestus wird hier die bewegende Selbstfindung eines Mannes erzählt, der von Robin Williams auf wieder einmal meisterliche Weise verkörpert wird. Mit einem glaubwürdigen Schluss, der fast so etwas wie ein Happy End darstellt.'' Fresh

''Tieftraurige Charaktere auf der Suche nach Glück verkörperte Williams bis zuletzt glaubhaft. Am Ende ist Nolan befreit und der Film macht nachhaltig deutlich, dass es niemals zu spät ist für die eigenen Bedürfnisse.'' programmkino.de

''Robin Williams macht den Film zum Ereignis. Dass es noch immer Intoleranz gegenüber Lebensformen fern des Gängigen gibt, darauf verweist der Film dezent und erhält dadurch zusätzliches Gewicht.'' RTL NEXT

''Wer Robin Williams noch einmal in einer bewegenden und meisterhaften letzten Rolle sehen will, sollte diesen Film nicht verpassen.'' promipool.de

''Ein Plädoyer für die Freiheit mit einer sagenhaft berührenden Performance von Robin Williams in seiner letzten großen Hauptrolle.'' vip.de

''Ein letztes Mal beweist Williams seine Klasse als nuancierter Charaktermime. Ein herzzerreißender Abschied.'' Publik-Forum

''Der Film bietet Kino auf höchstem Niveau mit einem großartig aufspielenden Robin Williams.'' KaraKINO

''Robin Williams spielt einfach großartig in diesem dichten, behutsamen und charakterstarken Drama.'' doblu.com

''Robin Williams letzter Film, ein wunderbarer Teil des Erbes einer großartigen Karriere...'' NY Observer

''...zeugt einmal mehr von Robin Williams Fähigkeit, ernsthafte Rollen zu spielen.'' Compuserve

''Robin Williams geht vollkommen in seiner Rolle auf...'' NY Magazin

''Ein letzter, würdiger Abschied.'' Gala



ACADEMY AWARD(S)® and OSCAR(S)® mark are the registered trademarks and service marks of the Academy of Motion Picture Arts and Sciences.

Daten werden geladen...