• Das PRO-FUN Gewinnspiel
  • Gewinnen Sie eine von 5 HEIMLICHE KÜSSE DVDs.
    Jetzt mitmachen!
BOULEVARD - jetzt auf DVD und Blu-ray Disc WO WILLST DU HIN, HABIBI? - jetzt auf DVD und VOD I AM DIVINE - demnächst auf DVD und VOD PRO-FUN MEDIA bei FACEBOOK PRO-FUN MEDIA bei YouTube
Bookmark and Share
BWOY – Der Junge aus Kingston
Originaltitel: bwoy / Dreamland
  


von John G. Young

Spielfilm, Drama, gay
Produktionsland / Jahr: USA 2016

mit Anthony Rapp, Jimmy Brooks

Drehbuch: John G. Young; Kamera: Ryan Andrew Balas; Schnitt: William Nawrocki; Musik: Kenneth Lampl; Produzenten: Dane Harrington Joseph, John G. Young
Label/Studio: PRO-FUN MEDIA

Offizielle Website & Kinotermine:
https://www.bwoyfilm.com/

  • DVD-Video
  • Video on Demand
  • Filmdownload
  • Im Kino

Inhalt: Brad O'Connor (''Rent''-Star Anthony Rapp) arbeitet bei einer nervigen Telefonhotline und hat vor kurzem seinen Sohn verloren. Auf der Suche nach Trost meldet sich der verkappte Ehemann bei einer schwulen Dating-Seite an, gibt sich als Daddy-Typ aus und loggt sich in sicherer Entfernung ein. Der sexy Jamaicaner Yenny (Jimmy Brooks), der nur halb so alt ist, verwickelt Brad in einen lebhaften und äußerst verführerischen Chat. Durch seine direkte und charmante Art wird Yenny schnell unentbehrlich in Brads täglichem Leben.

Indie-Filmemacher John G. Young (''Wasser und Blut'', ''Parallel Sons'') hat sich der großen, realistischen Fragen des Internetzeitalters angenommen: wie sehr kann man der Selbstdarstellung im Netz und wie sehr seinen eigenen virtuellen Gefühlen glauben? Der kammerspielartige Videochat der beiden Protagonisten entwickelt mit seiner perfekt aufgebauten Spannung und einigen Wendungen einen berauschenden emotionalen Sog.

Auszeichnungen / Festivalteilnahmen (Auswahl):

- Reeling: The Chicago LGBTQ+ International Filmfestival

Pressestimmen:

''Geht unter die Haut.'' LA Weekly

''Emotional paralysierend.'' Chicago Tribune

''Geradezu in Hitchcock'scher Manier.'' Metro Weekly

''Ezählt mit kraftvoller Einfachheit...'' The Hollywood Reporter

''Ein ungemein sensibler Blick auf Liebe, Verlust und Einsamkeit.'' Los Angeles Times

''Wunderschön geschrieben und Regie geführt...'' Amy Taubin - filmcomment.com

''Behandelt einfühlsam das Zusammenspiel von Herkunft, Gesellschaftsschicht und Sexualität.'' Washington Blade

''Ein stetig schwelender Thriller...'' The Chicago Reader

Daten werden geladen...