• Das PRO-FUN Gewinnspiel
  • Gewinnen Sie eine von 5 THOSE PEOPLE DVDs.
    Jetzt mitmachen!
BOULEVARD - jetzt auf DVD und Blu-ray Disc WO WILLST DU HIN, HABIBI? - jetzt auf DVD und VOD I AM DIVINE - demnächst auf DVD und VOD PRO-FUN MEDIA bei FACEBOOK PRO-FUN MEDIA bei YouTube
Bookmark and Share
LOOKING FOR CHEYENNE
Originaltitel: Oublier Cheyenne
  

Eine wunderbar altmodische Liebesgeschichte verfängt sich geschickt im modernen Kleid einer sich im Umbruch befindenden Gesellschaft.
von Valérie Minetto

Spielfilm, Drama, lesbian
Produktionsland / Jahr: Frankreich 2005

mit Mila Dekker, Aurélia Petit, Malik Zidi, Laurence Côte, Guilaine Londez


Label/Studio: PRO-FUN MEDIA

Offizielle Website & Kinotermine:
www.pro-fun.de/lookingforcheyenne

  • DVD-Video
  • Video on Demand
  • Filmdownload
  • Im Kino

Inhalt: In LOOKING FOR CHEYENNE dreht sich alles um Liebe und Sehnsucht - und wie berufliche und finanzielle Rückschläge zur Zerreißprobe selbst bei wahrer Hinneigung werden können.

Das Regiedebüt von Valérie Minetto erzählt mit komischen, dramatischen und sogar fantastischen Elementen von zwei leidenschaftlichen Frauen, die nicht mit, aber auch nicht ohne die Andere imstande sind zu leben.

Die draufgängerische Cheyenne (Mila Dekker) hat vor siebzehn Tagen ihre Freundin Sonia (Aurélia Petit) verlassen. Sonia ist Lehrerin am Gymnasium und versteht es mit Leichtigkeit, ihre Schüler zu unterrichten. Unfähig, eine Arbeit als Journalistin zu finden, verweigert sich Cheyenne dem Establishment. Das bedeutet: Kein Strom, kein fließend Wasser, Kerzen zur Nacht und ein Fahrrad als Transportmittel. Sonia dagegen liebt ihren Beruf und ein solch radikales Aussteigerleben steht nicht zur Debatte.

Um ihren Kummer zu ertränken, lässt sich Sonia mit dem jungen Freigeist Pierre (Malik Zidi) ein. Hingerissen von der blonden Schönheit, ist der umstürzlerische Beau weder eifersüchtig noch stört es ihn in irgendeiner Form, dass Sonia lesbisch ist.

Eine auf Raubzug befindliche Schönheit (Guilaine Londez), eine niedliche Studentin bereit zur Rebellion (Eleonore Michelin), eine zynische Totalverweigerin auf dem Land (Laurence Côte) und ein freundlicher Russe (Miglen Mirtchev) runden den Walzer der denkbaren Möglichkeiten ab.
Der Herzenskummer ist fühlbar, und eine wunderbar altmodische Liebesgeschichte verfängt sich geschickt im modernen Kleid einer sich im Umbruch befindenden Gesellschaft.

Daten werden geladen...