BURN THE BRIDGES - Quemar las naves

ARTIKEL 134 VON 250
Information InformationZum Vergrößern der Artikelansicht bitte einfach in das Artikelbild klicken.
PRO-FUN MEDIA Home Entertainment
Ein starker Film mit leisen Tönen, mit klugen Sätzen, mit wunderschönen Bildern und kleinen Gesten.
Sofort lieferbar.
Share on Facebook Google +1 Twitter Pinterest Mister Wong Del.icio.us Stumbleupon
In einem riesigen Haus, das schon prunkvollere Tage gesehen hat, leben die Zwillingsgeschwister Helena und Sebastian. Während Helena vollauf mit der Pflege ihrer kranken Mutter, einer einst gefeierten Sängerin, beschäftigt ist, entdeckt der schwarz gelockte Sebastian außerhalb seiner streng katholischen Schule das bunte Straßenleben Mexikos.

Aus einer bisher nie gekannten Neugierde auf Stadtneuling Juan entwickelt sich bald eine innige Freundschaft und Sehnsucht nach Leben. Mit Sebastians sexuellem Erwachen und dem Aufkeimen ungezügelter Lebenslust muss seine in Pflichtgefühl gefangene Schwester neidvoll beobachten, wie es dem Bruder gelingt, sein Leben auszukosten.

Auszeichnungen / Festivalteilnahmen:

- "Audience Award and Best Cinematography / Premio del Público y Mejor Dirección de Fotografía" Festival Internacional de Cine de Morelia

"Prix Découverte de la critique Francaise" XX Rencontres Cinémas d'Amérique Latine de Toulouse

"Best Acress / Mejor Actriz: Irene Azuela." 22nd Napa Sonoma Wine Country Film Festival 

"Best Feature and Best Director / Mejor Largometraje y Mejor Director" Long Island Latino International Film Festival

"Best Actress / Mejor Actriz: Irene Azuela" & "Best Original Music Score / Mejor Música Original: Alejandro Giacomán & Joselo Rangel" Academia Mexicana de Artes y Ciencias Cinematográficas / Ariel Awards. 

"Audience Award" Torino Film Festival

Pressestimmen:

"... ohne jedes Pathos und mit einem sicheren Gespür für kleine Gesten, die Großes sagen, erzählt Regisseur Francisco Franco die Geschichte der heranwachsenden Geschwister, die in der dunstigen Abgeschiedenheit ihres Zuhauses wie in einer Halbwelt leben, in die plötzlich mit jedem Tag mehr grelles Sonnenlicht dringt..."verzaubert Filmfestival

"Ein starker Film mit leisen Tönen, mit klugen Sätzen, mit wunderschönen Bildern und kleinen Gesten. Eine einzige Metapher, ein Knaller, ein Glücksfall." Du & Ich

"Neben all seinen vielfältigen cineastischen Qualitäten auch ein humanistisches Glanzstück!" noisy-neighbours.de

"Ein wunderbares Filmdebüt." 25. Schwule Filmwoche Freiburg

Titel-Nr.: PF0568D

EAN/UPC: 4031846005689

FSK-Freigabe: 12
Laufzeit: ca. 100 Min.

Bildformat: 16:9 anamorph (1,78:1)

Label/Studio: PRO-FUN MEDIA Home Ent.
Vertrieb: PRO-FUN MEDIA GmbH

Veröffentlichung: 12.06.2009

Sprachen/Ton: Spanische Originalfassung in Dolby Digital 2.0
Untertitel: Deutsch (optional)
Untertitel für Hörgeschädigte: keine

Extras: Original Kinotrailer, Deutscher Trailer, Galerie, Filmvorschau, Wendecover ohne FSK-Logo

Produkt-Typ: DVD 5
Farbformat: PAL
Ländercode: 0 (codefree)
Verpackung: Amaray Box, Wendecover

...mehr Infos hier
Thematik gay
Sprachfassung Spanische Originalfassung
Genre Drama
Produktionsjahr 2007
Land Mexiko
Filmgattung Spielfilm

Gerne informieren wir Sie unverbindlich darüber, falls sich der Preis dieses Artikels ändert bzw. Ihrem Wunschpreis entspricht.

  • Bitte Wert angeben!

  • Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Prüfcode

    Bitte Wert angeben!

Loading video...

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Wolfgang schreibt: 27.06.2014
Der Covertext beschreibt den Film meiner Meinung nach nicht richtig. Die Geschwister sind nicht gleich alt; die Schwester ist eindeutig die "große Schwester". Das geht aus einem Foto am Filmende und einem Dialog mittendrin hervor, bei dem es um das Meer geht. Der Bruder sei damals noch zu klein gewesen, um sich an den Urlaub am Meer erinnern zu können - und das Foto belegt das auch.

Ich finde, das ist ein sehr wichtiges Detail, denn dieser berührende Film hat keinen schwulen Plot. Die große Schwester ist die zentrale Figur, die alles zusammenhält, und die letztlich alles freigibt, damit ihr geliebter kleiner Bruder seine Identität finden und sein eigenes Leben, dann selbstbestimmt als junger, schwuler Mann, leben kann. Damit befreit sie sich auch selbst aus der qualvollen Enge ihres Korsetts aus Liebe und Pflichtbewußtsein der sterbenskranken Mutter und dem Bruder gegenüber.

Eine stimmige Story, authentisch und mit großer Präsenz (bis in die Nebenrollen) gespielt; die Drehorte überzeugen durch ihre dichte Atmosphäre. Ein sehenswerter Film!
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten