RAGING SUN, RAGING SKY

ARTIKEL 137 VON 250
Information InformationZum Vergrößern der Artikelansicht bitte einfach in das Artikelbild klicken.
PRO-FUN MEDIA Home Entertainment
TEDDY Gewinner "Bester Spielfilm" der 59. BERLINALE
Sofort lieferbar.
Share on Facebook Google +1 Twitter Pinterest Mister Wong Del.icio.us Stumbleupon
Die Liebe als episches Martyrium, aus dem erst das Jenseits Erlösung und Erfüllung verspricht, ist das Thema des neuen Films von Julián Hernández. Erzählt wird die Geschichte von Kieri und Ryo, zwei Männern, die sich bedingungslos lieben. Aus der Unbedingtheit dieser Liebe schöpfen sie den Sinn ihres Lebens. Doch die gegenseitige Hingabe währt nicht ewig. Ryo wird entführt, und für Kieri beginnt eine mystische Reise. Er weiß nicht, dass es das "Corazón del cielo", das Herz des Himmels selbst ist, das den Liebenden auf seiner Suche führt und beschützt, seine Sehnsucht immer wieder anstachelnd.

Für Ryo sind Flucht, Suche und Warten die Stationen seines einsamen Weges, auf dem er sterben wird, während Kieri in seiner Bemühung, den Geliebten wiederzufinden, seinen Körper für Ryos Auferstehung opfert. Im Todeskampf bedeckt die Erde, angeführt vom "Corazón del cielo", die Körper der Liebenden, so dass neues Leben aus ihnen wachsen kann. Im Tod vereint, kehren Ryo und Kieri über den Mythos ins Leben zurück - denn wer zur bedingungslosen Liebe fähig ist, wird vom Himmel nicht vergessen.

"Der Film versucht, das Leben über den Akt des Liebens zu verstehen und zu begreifen. Julián Hernández's zweiter Spielfilm, "BROKEN SKY" (El cielo dividido), lief ebenfalls im Programm der Berlinale wie auch schon sein Erstling – der Film mit dem wohl längsten Titel der Welt: MIL NUBES DE PAZ CERCAN ELCIELO, AMOR, JAMÁS ACABARÁS DE SER AMOR, der auf der 53. Berlinale mit einem TEDDY AWARD als bester Spielfilm geehrt wurde." BERLINALE Programmredaktion

Auszeichnungen / Festivalteilnahmen:

- TEDDY Award "Bester Spielfilm" 59. Internationale Filmfestspiele Berlin BERLINALE

Jury-Begründung: Wir vergeben den Teddy für den besten Spielfilm an den mexikanischen Film Raging Sun, Raging Sky für die meisterhafte Kameraarbeit und die visionäre Farb- und Tongestaltung sowie für die gelungene Auseinandersetzung mit den Themen Liebe, Begehren und Sexualität. Gekonnt wurde dabei der antike mythologische Rahmen mit moderner Urbanität in Kontrast gesetzt.

Pressestimmen:

"Auf den internationalen Filmfestivals gewinnt er Preise über Preise. Cineasten wird Hernández mit seiner Ode an die Homoliebe 193 Minuten lang glücklich machen. Raging Sun, Raging Sky gehört zum Schönsten, was das queere Weltkino derzeit zu bieten hat." Männer

"Das ist alles andere als Fast-Food-Kino. Raging Sun, Raging Sky mit seinen wunderschönen Bildern erfordert den ganzen Zuschauer. Der Cineast wird sich an dem dreistündigen Epos erfreuen." Du & Ich

"Grelles Licht, starke Kontraste. Radikal real. Das vor allem ist dieser famose, lange Film von Anfang an, in dem so wenig gesprochen wird und in dem uns die Bilder so viel sagen. Das grandios zu nennen, muss unvollkommene Annäherung bleiben - dieser Film ist ein unvergängliches Meisterwerk!" Noisy Neighbours

"Julián Hernández ist Künstler, dabei bildet auch Raging Sun, Raging Sky keine Ausnahme. Außergewöhnliche Bildkompositionen wechseln sich mit Schauspielerleistungen ab, die gänzlich auf Mimik und Gestik beschränkt sind. Fur Fans eine absolute Empfehlung, weil schon allein die Tatsache, wie der Filmemacher seine Idee umsetzt, eindrücklich geworden ist." moviesection.de

"Selbst die erste Hälfte von Raging Sun, Raging Sky, in der vor allem triebhafter, anonymer Sex zu sehen ist, dient ausschließlich als Vorbereitung und Kontrast für das zentrale Liebesmotiv, das seinen besonderen Reiz in der alltäglichen, urbanen Umgebung der mexikanischen Hauptstadt entfaltet. Hier gelingt es Hernández, den Gefühlszustand der Liebe in eine treffende filmische Form zu übertragen." critic.de

"Eine bildgewaltige, mystische Traumreise und hocherotische Reflektion zum Thema Liebe von sagenhaften drei Stunden Spiellänge!" Koneko

"Eine über dreistündige Ode an die Homoliebe und nackte Männerkörper, zugleich wahnsinnig romantisch und extrem sexualisiert." LEO

"Verwirrend beeindruckend!" Player 

Hernández' Filme "MIL NUBES - Liebessehnsucht" und "BROKEN SKY - el cielo dividido" wurden ebenfalls von PRO-FUN MEDIA veröffentlicht.

Titel-Nr.: PF0573D

EAN/UPC: 4031846005733

FSK-Freigabe: 16
Laufzeit: ca. 185 Min.

Bildformat: 16:9 anamorph (1,78:1)

Label/Studio: PRO-FUN MEDIA Home Ent.
Vertrieb: PRO-FUN MEDIA GmbH

Veröffentlichung: 17.12.2010

Sprachen/Ton: Deutsche Synchronfassung in Dolby Digital 2.0, Spanische Originalfassung in Dolby Digital 2.0 
Untertitel: Deutsch (optional)

Extras: Kurzfilm "BRAMADERO" von Julián Hernández, Filmtrailer zu allen Spielfilmen von Julián Hernández, Galerie, Filmvorschau, Wendecover ohe FSK-Logo

Produkt-Typ: DVD 9

Farbformat: PAL
Ländercode: 0 (codefree)
Verpackung: Amaray Box, Wendecover

...mehr Infos hier
Thematik gay
Sprachfassung Deutsche Synchronfassung
Genre Romantik-Drama
Produktionsjahr 2009
Land Mexiko
Filmgattung Spielfilm

Gerne informieren wir Sie unverbindlich darüber, falls sich der Preis dieses Artikels ändert bzw. Ihrem Wunschpreis entspricht.

  • Bitte Wert angeben!

  • Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Prüfcode

    Bitte Wert angeben!

Loading video...

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Wolfgang schreibt: 21.05.2014
Auf diesen Film muß man sich einlassen, ja man sollte sich fallenlassen. Anders, so denke ich, steht auch ein Cineast dieses über 3-stündige Werk nicht durch. Selten waren die Texte zu dem Film (auf dem Cover und die og. Pressestimmen derart präzise und zutreffend. Die Bildsprache ist überwältigend; sie wird kongenial unterstützt durch eher banale, sonore Umgebungsgeräusche - und das weitgehende Fehlen von Dialogen. Prägend für diesen Film sind auch seine extrem sparsamen Farben; der Film wirkt eher wie ein s/w Film, obwohl viele s/w- Nuancen nur durch Farbe zu erreichen sein dürften. Für mich hat die Handlung etwas mystisches, ja religiöses; ohne daß dieses 'Es' an einer bestimmten Religion festzumachen wäre. Das Leben und die Liebe sind dafür zu universell. Und auch wenn man als Zuschauer diesen elementaren Aspekt der religiösen Sinnstiftung nicht mitgehen kann oder will, so bleiben ein fulminanter, voyeuristischer Streifzug durch Parks, Toiletten, Sexkinos und einige Betten einerseits und als Gegengewicht eine Reise in eine einzigartige Gebirgs- und Höhlenlandschaft in Mexiko andererseits.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten