• Das PRO-FUN Gewinnspiel
  • Gewinnen Sie eine von 5 THOSE PEOPLE DVDs.
    Jetzt mitmachen!
BOULEVARD - jetzt auf DVD und Blu-ray Disc WO WILLST DU HIN, HABIBI? - jetzt auf DVD und VOD I AM DIVINE - demnächst auf DVD und VOD PRO-FUN MEDIA bei FACEBOOK PRO-FUN MEDIA bei YouTube
Bookmark and Share
LUCKY BASTARD
Originaltitel: Lucky Bastard
  

Ein Film über sexuelle Besessenheit.
von Everett Lewis

Spielfilm, Drama, gay
Produktionsland / Jahr: USA 2009

mit Patrick Tatten, Dale Dymkoski, Timothy Ryan Cole, Johnny Kostrey

Drehbuch: Everett Lewis; Kamera: Linda Brown; Musik: William V. Malpede, Produzenten: Scott Arundale, Robert Shulevitz
Label/Studio: PRO-FUN MEDIA

Offizielle Website & Kinotermine:

  • DVD-Video
  • Video on Demand
  • Filmdownload
  • Im Kino

Inhalt: Die mitreißende Geschichte einer leidenschaftlichen Beziehung inmitten von Hinterzimmer-Bars, dunkler Gassen und schäbigen Hotelzimmern des modernen Los Angeles:

Rusty (Patrick Tatten) ist ein erfolgreicher Architekt mit Brustmuskeln, für die man sterben könnte, imposanten Bizeps und einem Killer-Lächeln. Während sein spießiger Freund nicht in der Stadt ist, trifft er den attraktiven, aber zwielichtigen und rauen Denny. Geblendet von Dennys gutem Aussehen, seiner augenscheinlichen Verletzbarkeit und seinem Strichercharme, beginnt Rusty, sich auf ein intensives, erotisches Verhältnis einzulassen, das von seinen lange schlummernden Begierden bestimmt wird.

Nach und nach aber bekommt Denny immer mehr Kontrolle über Rusty, und der muss sich, verführt durch Dennys unwiderstehlichen Sex und Drogen, entscheiden, was er wirklich will.

Lucky Bastard ist eine kribbelnde, sinnliche und aufreizende Erkundung jugendlicher Indiskretionen, lüsterner Hingabe und des hohen Preises körperlicher Anziehung. Gefühle und Fallen, die jeder kennt, der schon einmal aus den richtigen Gründen in den falschen Typen verknallt war.

Pressestimmen:

"Mannomann, sind die beiden Hauptakteure kess! Scharf gebaut wie Unterhosen-Models und verdammt fesch. Nicht vergessen: Dies ist kein Kunstfilm." NAME IT

"Qualitativ ist wenig auszusetzen. Der Ton stimmt, die Intensität der Bilder ebenso. Auch die vielen erotischen Szenen sind kompetent gefilmt." moviesection.de

"Der Film schenkt uns wirklich wunderschöne intime Momente." Noisy-Neighbours.de

"Kleine Indie-Produktion mit zwei sehr ansehnlichen Hauptdarstellern." gab

Daten werden geladen...