• Das PRO-FUN Gewinnspiel
  • Gewinnen Sie eine von fünf FAIR HAVEN DVDs.
    Jetzt mitmachen!
BOULEVARD - jetzt auf DVD und Blu-ray Disc WO WILLST DU HIN, HABIBI? - jetzt auf DVD und VOD I AM DIVINE - demnächst auf DVD und VOD PRO-FUN MEDIA bei FACEBOOK PRO-FUN MEDIA bei YouTube
Bookmark and Share
AUSENTE
Originaltitel: Ausente / Absent
  


von Marco Berger

Spielfilm, Thriller, gay, bi, metro
Produktionsland / Jahr: Argentinien 2011

mit Carlos Echevarría, Javier De Pietro, Antonella Costa, Rocío Pavón, Alejandro Barbero

Buch & Schnitt: Marco Berger; Produzenten: Marco Berger, Mariana Contreras, Pablo Ingercher Casas; Kamera & Szenenbild: Tómas Pérez Silva; Art Director: Paula Lombardi; Produktionsleitung: Santiago Acardi; Ton: Carolina Canevaro; Musik: Pedro Irusta; Ausstattung: Clara Camarra; Maske: Florencia Cacciola; Regieassistenz: María Fernández Aramburu, Laura Fuente
Label/Studio: PRO-FUN MEDIA

Offizielle Website & Kinotermine:

  • DVD-Video
  • Video on Demand
  • Filmdownload
  • Im Kino

Inhalt: Athletische Körper in knappen Badehosen. Verstohlene Blicke unter der Dusche nach dem Schwimmunterricht. Dem mitten in der Pubertät steckenden Martín hat es vor allem sein Sportlehrer Sebastián angetan. In vollem Bewusstsein, dass er den hilfreichen Pädagogen zunehmend kompromittiert, erschleicht sich der 16jährige unter fadenscheinigen Vorwänden eine Nacht in dessen Wohnung. Während dieser schläft, geht Martín aufs Ganze.

Marco Berger („Plan B“) gelingt ein beklemmender Thriller, der weit über die klassische Coming-Out-Schüler-Lehrer-Thematik hinausgeht. Neben seinem einzigartigen, durchgängig erotischen Tenor wirkt „Ausente“ nicht nur glaubwürdig, es ist auch ein poetischer und einfühlsamer Film, der am Ende zu Tränen rührt.

Ausgezeichnet mit dem „Teddy Award“ als bester Spielfilm bei der 61. BERLINALE

Auszeichnungen / Festivalteilnahmen (Auswahl):

- TEDDY AWARD Gewinner "BESTER SPIELFILM" - 61. BERLINALE
- Buenos Aires International Festival of Independent Cinema
- Frameline - San Francisco International LGBT Film Festival
- Festival Paris Cinema
- Outfest - Los Angeles
- Latin Beat Film Festival - Tokyo
- Queer Lisboa - schwul/lesbisches Film Festival Lissabon
- Rio de Janeiro International Film Festival
- Mix Brasil Film Festival Sao Paulo
- Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg
- VERZAUBERT 2011
- QUEER Film Festival Esslingen
- QUEER - 15. schwul-lesbische Filmtage Weiterstadt

Pressestimmen:

"Marco Berger schickt das Publikum seines preisgekrönten Films auf einen Horrortrip sexueller Spannungen. Wer sich darauf einlässt, darf an den Abgründen menschlicher Gefühlswelten entlang wandeln, wo irgendwo immer der beste Ausblick wartet. Und gleich daneben der Absturz. Handwerklich mit bewundernswerter Präzision umgesetzt, was ein Grund gewesen sein dürfte, den Film während der letzten "Berlinale" mit dem Teddy für den besten Queer-Film auszuzeichnen." DER SPIEGEL

"Das Besondere des Coming-out-Dramas ist der Einsatz klassischer Thrillerelemente. Kameraperspektive und Musik lassen die Fantasie des Zuschauers brodeln. Erpressung, Mord, Sex – alles könnte passieren. Die Vorgehensweise des Schülers sowie die Ohnmächtigkeit des Lehrers erzeugen schnell Spannung." ZITTY Berlin

"Ungewöhnliche Geschichte und subtile Umsetzung des Stoffes." Du & Ich

"Berger gelingt es, sein Publikum zu fesseln und mit einem brisanten Thema zu überzeugen." gab

"Ein geradezu sinnlicher Film ... der am Ende ein gar zu Tränen rührendes Drama wird." Player

"Ein kluger Film, ausgestattet mit einem dichten Soundtrack. Die Blicke und Gesten zeigen deutlich, wie sehr Martin sein Spiel genießt, wie genüsslich er Tabus bricht und seinen Lehrer immer tiefer in ein bizarres Abhängigkeitsverhältnis zieht." vangardist.com

"Die Problematik der Geschichte ist heikel und wird durch Berger niveauvoll und vor allem kreativ gelöst. Der Film hat eine einzigartige, erotischen Grundspannung, die sich durch die ganze Geschichte zieht. Dafür sind auch die Schauspieler verantwortlich, die ein glaubhaftes und aussagekräftiges Duo abgeben. Hier ist ein außergewöhnlicher, tragischer und einfühlsamer Film gelungen, den man nicht verpassen sollte." moviesection.de

"Ein beklemmender Thriller, der weit über die klassische Schüler-Lehrer-Thematik oder eine übliche Coming-Out-Geschichte hinausgeht." Cinearte

"Es ist die Abwesenheit von Nähe und Sex, welche die Spannung ausmacht und das Begehren sowohl auf der Leinwand als auch beim Zuschauer sogar noch verstärkt - fesselnd." Sissy

"...überzeugt durch im besten Sinne laszive Kamerafahrten, eine permanent knisternde Atmosphäre und eine gleichsam überraschende wie bewegende Schlusssequenz." lesbisch-schwule Filmtage Hamburg

"Der junge argentinische Regisseur Marco Berger spielt viel mit Blicken und Gesten und erzeugt eine unter die Haut gehende Spannung, verstärkt durch den genialen Soundtrack und die kühlen, präzise komponierten Bilder." Schwule Filmwoche Freiburg

"Berger spielt auf provokante Weise und mit kühler Präzision mit menschlichen Positionen und dem Tabu des Missbrauchs eines Erwachsenen durch seinen Schutzbefohlenen." Blu

"Ein extremer Film aus tönender Stille, anwesender Abwesenheit und abwesender Anwesenheit." Schnitt

"AUSENTE is a must-see!" Verzaubert Filmfest

TEDDY 'Bester Spielfilm' 61. BERLINALE - Preisverleihung durch Pierre et Gilles an Marco Berger / copyright: Teddyaward.tv



Interview mit Regisseur Marco Berger / copyright: Teddyaward.tv

Daten werden geladen...