Privatunterricht - SPECIAL EDITION (Deutsche Fassung)

ARTIKEL 199 VON 250
Information InformationZum Vergrößern der Artikelansicht bitte einfach in das Artikelbild klicken.
PRO-FUN MEDIA Home Entertainment
Dieses diabolische Kammerspiel sorgte bereits beim Festival von Cannes für Furore.
Sofort lieferbar.
Share on Facebook Google +1 Twitter Pinterest Mister Wong Del.icio.us Stumbleupon
„Wie lange brauchst du denn so bis zum Orgasmus?“ Jonas nippt verlegen an seinem Glas. Langsam gewöhnt er sich an diese Art von Tischgespräch, das schonungslos offene Plaudern über sein Sexualleben. Dabei wollen Pierre, Didier und Nathalie, die allesamt gut doppelt so alt sind wie Jonas, scheinbar nur sein Bestes: Seine optimale Befriedigung. Jonas ist gerade das erste Mal mit einem Mädchen zusammen und frisch entjungfert. Da kommen ihm die freimütigen Tipps der Erwachsenen ganz gelegen, die auch mal in direktem Anschauungsunterricht münden. 

Es ist eine seltsame Konstellation, die Regisseur Joachim Lafosse, der schon zweimal für den Goldenen Leoparden nominiert war, in seinem Film mit dem Originaltitel ÉLÈVE LIBRE aufbaut. Jonas, der leidenschaftlich gern Tennis spielt, aber in der Schule gnadenlos versagt, will sich auf eigene Faust auf ein besonders schweres Examen vorbereiten. Bei dieser nahezu unmöglichen Aufgabe helfen ihm die drei Freunde seiner Mutter (die in einer anderen Stadt lebt) und pauken mit ihm Tag für Tag Algebra, Camus, Stickstoffverbindungen – und eben Sex. 

Doch was aus der Sicht des unerfahrenen Jungen großzügig und einvernehmlich anmutet, entpuppt sich allmählich als ein gezieltes Aufweichen seiner noch nicht gefestigten Grenzen. Selten war Verführung so böse.

Auszeichnungen / Festivalteilnahmen:

- "Spezialpreis der Jury" Turin GLBT Film Festival
- "40ème Quinzaine des Réalisateurs" CANNES Filmfestival
- "Prix du jury de spectateurs" à Villefranche-sur-Saône dans le cadre des 13èmes Rencontres du cinéma en Beaujolais

Pressestimmen:

"Aufregend und gewagt." LEO

"Ebenso außergewöhnlich wie faszinierend." TV Spielfilm

"Dieses diabolische Kammerspiel sorgte bereits beim Festival von Cannes für Furore. Die Leistung dieses Films ist, dass er es schafft, drängende Fragen über die Grenzüberschreitung im Umgang mit Jugendlichen zu stellen und dabei nicht in billige Klischees abzudriften."
e-politik.de/kulturblog

"Die Geschichte ist so leise böse und kommt derart hinterrücks daher, nur um ihren Zuschauern das scharfe Messer rücksichtslos in den Rücken zu rammen, dass es schon fast körperlich weh tut." moviesection.de

"Lafosse gelingt in seinem Kammerspiel die Balance zwischen schwarzem Humor und dramatischer Spannung, ohne die Situation zu verharmlosen." Siegessäule

"Ein rundum gelungenes filmisches Plädoyer für die Freiheit - vor allem die des heran wachsenden Gegenübers, seinen Weg zur sexuellen Identität ausschließlich selbst zu bestimmen und zu gestalten."noisy-neighbours.de

"Ein durchaus stimmiger Film, der sich mit verlogener Moral ebenso beschäftigt wie mit dem Phänomen, dass Erotik rasch auch kalt gequatscht werden kann." Player

Titel-Nr.: PF1054D

EAN/UPC: 4031846010546

FSK-Freigabe: 16
Laufzeit: ca. 104 Min.

Bildformat: 16:9 anamorph (2,35:1 Cinemascope)

Label/Studio: PRO-FUN MEDIA Home Ent.
Vertrieb: PRO-FUN MEDIA GmbH

Veröffentlichung: 27.01.2012

Sprachen/Ton: Deutsche Synchronfassung in Dolby Digital 2.0, Französische Originalfassung in Dolby Digital 5.1 und 2.0
Untertitel: Deutsch (optional)

Extras: Castingaufnahmen mit den Hauptdarstellern, Interviews mit Regisseur Joachim Lafosse (dt.UT), Deutscher Kinotrailer, Filmvorschau, Wendecover ohne FSK-Logo

Produkt-Typ: DVD 9
Farbformat: PAL
Ländercode: 0 (codefree)
Verpackung: Amaray Box, Wendecover

...mehr Infos hier
Thematik gay
Sprachfassung Deutsche Synchronfassung
Genre Drama
Produktionsjahr 2008
Land Frankreich
Filmgattung Spielfilm

Gerne informieren wir Sie unverbindlich darüber, falls sich der Preis dieses Artikels ändert bzw. Ihrem Wunschpreis entspricht.

  • Bitte Wert angeben!

  • Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Prüfcode

    Bitte Wert angeben!

Loading video...

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Wolfgang schreibt: 16.06.2014
Ein beklemmender, teils aufwühlender Film über die Manipulation eines Teenagers. Dem Covertext und den Pressestimmen ist da nichts mehr hinzu zu fügen. Sehr behutsam in Szene gesetzt; umso härter trifft den Zuschauer das Ende. Ein sehenswerter Film!

Mich stört aber ein technisches Detail: Unbedarfte Zuschauer könnten bei der Schlüsselszene glauben, das liefe bei uns Schwulen so ab, als würde man eine Wurst in einen Hausflur schmeißen. (So nannten wir das damals, wenn jemand schon so ausgeleiert war.) Die im Film angelegte Figur dieses Jungen hier ist aber die eines sexuell völlig unerfahrenen Heranwachsenden. Deshalb ist die filmische Umsetzung dieser Schlüsselszene für mich völlig unglaubwürdig. Wäre das Realität, dann hätte der Junge geschrien wie am Spieß, wäre körperlich verletzt und kaum imstande, danach problemlos wegzugehen, als sei nichts geschehen. Diese Verharmlosung lädt ja potentielle Nachahmungstäter geradezu ein!
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten